28C3 News — Day 1.808

Nachdem wir gestern Abend angereist und noch ausgiebig das nicht enden wollende Sortiment an verschiedenen Biersorten in der Hostel-Bar getestet hatten, sind wir heute Vormittag im BCC angekommen. Die klassische Ticket-Warteschlange war nicht besonders lang und die Abfertigung ging ziemlich schnell, da anscheinend alle Kassen funktionierten und auch die QR-Code Scanner.

Wie jedes Jahr am Day 1 mussten wir uns einmal richtig akklimatisieren, d.h. unseren Projekttisch im Hackcenter in Beschlag nahmen, Switch verkabeln, Netzwerkkabel festgaffern, Notebooks auspacken, anschließen, Netzwerk testen, Smartphones vernetzen, Eventphone-SIM-Karte wieder aktivieren und Extension registrieren — sind unter 92900 erreichbar — und was man halt noch alles tun muss.
Hase hat seine SIM-Karte vergessen, naja, macht auch nix, ein Eventhandy reicht auch für uns. Ich habe meine Kongressschlapfen im Hostel vergessen, Hos hat sich neue gekauft, das Headset liegt auch noch in der Reisetasche…

Das CCC-Wiki ist anfangs gleich mal für mehrere Stunden ausgefallen, mittlerweile geht es aber wieder. War aber kein Problem, denn in Zeiten von Smartphones gibt es ja die äußerst geniale 28C3-Fahrplan-App. Der ganze Tag verlief bisher mit sehr angenehm mit einer Reihe guter Talks, im Zeichen des Überwachunsstaates. Sehr interessant und gut zusammengefasst war die Causa “0zapftis“.

Ansonsten ist der Kongress in Bezug auf die Menschenmenge sehr verträglich und angenehm, liegt vermutlich an der neuen Methode der Ticketverteilung. Besonderer Hit ist natürlich der Falling-Mate-Ringtone und der Falling-Mate-Notification-Tone, auch wurde gleich im ersten Talk der  28C3 early bottle adaptor award vergeben.

Phenoelit-Area wurde nach draußen verlegt, der Raum im Keller wurde u.a. fürs Hardware-Hacking umfunktioniert. In der Kantine wird heuer Döner verkauft, auch mit Originalbedienung. Wer sich zum ersten Mal in der Kantine anstellt ist sofort durch planloses herumirren entlarvt, es gibt nämlich drei Schlangen, deren Anfang jedoch nicht so eindeutig zu erkennen ist, insbesonders wenn gerade Saalwechsel ist. Eine Queue für die Getränke, eine für die warmen Speisen und eine für den Dönerverkauft. Getränke gibt’s jedoch wie immer auch bei den Speisen, wo man heuer Tickets für die Burger bekommt, nachdem man sie bezahlt hat.

Eine ganze Menge Hardware-Hacking gibt es heuer auf dem Kongress, viele coole Projekte. Besonders interessant fand ich auch den alten Fernschreiber, dessen Schnittstelle auf RS232 umgebaut wurde und dem man SMS über das Event-GSM schicken kann. Sehr Schade dass die Nummer des Event-GSM-Netzes nicht von österreichischen Mobil-Netzen erreichbar ist.

Sonst bisher alles sehr cool hier.

3 comments

    • Jamalaka on March 23, 2012 at 10:51 am

    Es scheint als wäre der “Falling-Mate-Notification-Tone” offline, könntest du ihn nochmal hochladen?

      • eagle on March 28, 2012 at 10:31 am
        Author

      Sorry, danke für den Hinweis, werd gleich mal suchen wohin der verschwunden ist.

      • eagle on March 28, 2012 at 10:45 am
        Author

      dead link fixed!

Comments have been disabled.